Bei den ganzen politischen Veränderungen in unserem Land ist die Zukunft immer ungewiss – Seien Sie zumindest bei der Sicherheit im Straßenverkehr gewiss, indem Sie unseren Test zur Allianz-KFZ-Versicherung durchlesen

Was ist eine KFZ-Versicherung?

Eine KFZ-Versicherung ist die Haftpflichtversicherung für Ihr Fahrzeug und Pflicht in Deutschland. Sie kommt dann auf, wenn Beschädigungen an anderen Fahrzeugen mit dem eigenen verursacht werden. Der Grundschutz, den alle Kunden haben, lässt sich mit einer Teil- oder Vollkaskoversicherung erweitern. Die Teilkasko ist für den Schaden am eigenen Auto da, die Vollkasko deckt auch selbst verschuldete Schäden und Vandalismus ab.

Machen Sie keine halben Sachen und seien Sie im Verkehr immer sicher unterwegs mit der richtigen KFZ-Versicherung der Allianz

Meine Allianz Kfz Versicherung Erfahrung zeigt, dass es unter den unterschiedlichen Produkten des Versicherers das passende Paket für mich gibt. Man kann sich für einen günstigen Basisschutz entscheiden, für einen umfassenden oder einen erweiterten Schutz entscheiden. Die Versicherungssumme, auch die bei Personenschäden, bleibt gleich. Der umfassende Schutz bietet einen Premium Schutzbrief und der erweiterte kommt zusätzlich für Schäden an Eigentum auf.

meine Allianz Kfz Versicherung Erfahrung

Diese Bausteine werden übrigens auch für die private Krankenversicherung bei der Allianz angeboten. Hier besteht die Möglichkeit eines Kompakt-, Komfort- oder Premiumpakets, welche durch zusätzliche Bausteine ergänzt werden können. Sie sind für Angestellte und Selbstständige geeignet und lassen sich unterschiedlich gestalten. So kann man etwas für sich und seine Gesundheit tun und seine Wünsche mit einbeziehen.

Warum sollte man die KFZ-Versicherung der Allianz wählen?

Die Allianz Kfz kümmert sich sofort um die Unfallschäden, die meisten Kaskoschäden können in fünf Tagen reguliert werden. Zudem werden Beschädigungen, die durch einen Marderbiss oder Wildunfall mit freilaufenden Tieren verursacht wurden, gedeckt. Die Allianz verspricht zudem transparente Verträge, in denen keine Kostenfallen lauern. Sie sich jederzeit sofort melden und müssen keine Extrakosten fürchten.

KFZ-Versicherung der Allianz

Was kostet die KFZ-Versicherung bei der Allianz?

Die Kosten sind nicht immer gleich. Sie richten sich zum Beispiel danach, welches Fahrzeug gefahren wird. Ausschlaggebend ist eine Statistik, die verrät, wie viele Unfälle in einem Jahr von diesem Fahrzeugtyp verursacht wurden. Für die Berechnung spielt zudem eine Rolle, wie lange der Versicherte bereits unfallfrei fährt. Diese Faktoren spielen eine große Rolle bei der Berechnung des Versicherungsbeitrags und verschaffen so einen Überblick.

Wann kommt die Allianz KFZ auf?

  • Allianz Kfz zahlt, wenn im Ausland mit einem Mietwagen Schaden verursacht wird
  • Wenn ein klingelndes Smartphones, das aus der Tasche gezogen wird, Schuld ist – trotz grober Fahrlässigkeit
  • Wenn Folgeschäden bis zu 3.000 Euro durch einen Kabelbiss (z. B. Marder) entstehen
  • Bei einem Zusammenstoß mit Hund, Kuh oder Wildschwein, die vor das Auto liefen

Die KFZ-Haftpflicht kommt immer dann auf, wenn Sie die Unfallschuld haben. Die Kosten werden übernommen, wenn Personen- und Sachschäden vorliegen und diese sich im Rahmen der Deckungssumme bewegen. Wenn Sie Ihr Auto vollkaskoversichert haben, wird auch die Reparatur Ihres Autos von der Allianz übernommen. Sie müssen sich also nicht um die Schäden, die durch den von Ihnen verursachten Zusammenprall entstanden sind, sorgen.

Wann zahlen die Versicherungen nicht?

Natürlich kann die Versicherung sich auch weigern, für Sie aufzukommen. Wenn Sie einen Unfall verschuldet haben, kommt die KFZ-Haftpflicht dann zum Einsatz, um das oder die Unfallopfer zu entschädigen. Es kann jedoch passieren, dass von Ihnen Regresszahlungen verlangt werden, die bis zu 5.000 Euro gehen. Auch mit einer Vollkaskoversicherung hat man kaum eine Chance, denn diese zahlt keinen Cent.

die Allianz KFZ

Die Versicherung kommt auch dann nicht auf, wenn Sie Ihr Auto bewusst beschädigt haben, um Geld aus der Kaskoversicherung zu kassieren. Auch das Fahren eines defekten Fahrzeugs ohne TÜV und Fahren ohne Fahrerlaubnis sind Gründe, bei denen bei einem Unfall keine Versicherung greift. Sie lehnt auch dann ab, wenn der Unfall unter Einfluss von Drogen oder Alkohol passiert ist oder der Schaden nicht innerhalb der geltenden Frist gemeldet wird.

Wie lassen sich Kosten sparen?

Die Allianz bietet Bonus-Bausteine an, die sich kombinieren lassen. Auch eine höhere Selbstbeteiligung und die Frage danach, ob man tatsächlich Vollkasko braucht, können Kosten sparen. Aktualisieren Sie die Kilometerleistung und die Anzahl der Fahrer jährlich. Sinken diese, sinken auch die Kosten. Hier lohnt es sich, mit dem Service der Allianz Kontakt aufzunehmen. Auch ein Vergleich mit anderen Versicherungen kann sich Auszahlen.

Fazit

Eine KFZ-Versicherung ist Pflicht. Sie greift vor allem dann, wenn Sach- und Personenschäden gedeckt werden müssen. Die Kosten für die Haftpflichtversicherung bei der Allianz richten sich nach dem Fahrzeugtyp und danach, ob der Versicherte bisher unfallfrei war oder nicht. Auch im Ausland ist man abgesichert. Wer nicht vorsätzlich handelt, der kann sicher und mit schneller Hilfe von der Allianz rechnen.

  1. https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/versicherungskonzern-allianz-ernennt-neuen-chef-fuer-europaeisches-direktgeschaeft/22982260.html?ticket=ST-3932993-tdHDIJQ9pVrPeUxZyJi0-ap2
  2. https://www.focus.de/finanzen/versicherungen/kfz-versicherung/autofahrer-gehen-auf-schnaeppchenjagd-kunden-profitieren-in-der-kfz-versicherung-tobt-ein-zweikampf-zwischen-huk-und-allianz_id_8751673.html